Aus der Backstube:

Während ganz Greßthal noch schläft, geht bei uns in der Backstube das Licht an. Die Arbeit beginnt. Für unsere Kunden stehen vier Bäcker mitten in der Nacht auf. Wir mischen das Mehl, kneten den Teig und formen die Brötchen. Wir schüren den Holzbackofen an, verzieren das Gebäck und rollen jedes Hörnchen einzeln. Jeder, der unzähligen Handgriffe sitzt. In unserer Backstube wird nicht viel geredet, aber um so mehr gelacht – gerade weil der Chef noch mitbackt. Wir arbeiten mit Erfahrung, Gefühl und unseren Händen. Nicht mit computergesteuerten Systemen.

Unser Holzbackofen

Dienstage und Freitage sind besondere Tage in unserer Backstube. Dann kommen auch unsere Stirnlampen zum Einsatz. Denn zwei Mal in der Woche schüren wir nachts um 2 Uhr unseren Holzbackofen im Außenbereich der Backstube an. Dann heißt es: Holz aufsetzen, Feuer machen und die ideale Glut erzeugen. Erst wenn wir die perfekte Glut und die perfekte Hitze im Ofen haben, schießen wir unsere Brote ein. Diese Nassgelaibten aus dem Holzbackofen zeichnen sich durch einen besonders intensiven Geschmack und eine schöne Kruste aus.

Wir suchen dich: